Willkommen auf der Seite der Realschule Rottweil

Praktikumsberichte

Zertifizierungen

 

 

Kontakt

BORS (= Berufsorientierung in der Realschule)

Seit 1984 werden in Baden-Württemberg die Realschüler der Klassen 9 im Rahmen des Fa­ches Gemeinschaftskunde in das Thema „Arbeitswelt und Berufswahl“ eingeführt.

Durch den Bildungsplan 2004 wurde der Stellenwert dieser Berufs- und Betriebserkundung ausgeweitet, in dem ein eigenständiges themenorientiertes Projekt eingerichtet wurde.

 

„Die Berufsorientierung nimmt in der Realschule eine zentrale Funktion auf dem Weg zur Berufswahlreife der Schülerinnen und Schüler ein. Projektorientierte Arbeitsformen fordern und fördern neben den fachlichen Kompetenzen die für diesen Prozess unerlässlichen sozialen, personalen und methodischen Kompetenzen in besonderer Weise.“ (Bildungsplan 2004, Realschulen, S. 184)

 

Eine wichtige Aufgabe ist dabei die Durchführung einer fünftägigen Betriebs- bzw. Arbeitsplatzerkundung unter berufskundlichem Aspekt. Sie dient dem Kennenlernen von Berufen und berufstypischen Tätigkeiten, nicht der Ausbildungsplatzsuche.

 

Bei der Erkundung sollen die Schüler

  • den Arbeitsalltag in einem bestimmten Beruf kennen lernen (also nicht nur morgens)
  • durch unmittelbare Anschauung und - soweit möglich - durch eigenes Tun Einblicke in die Arbeitswelt gewinnen
  • wesentliche Merkmale spezifischer Arbeitsweisen in der Praxis erfahren
  • den eigenen Berufswunsch kritisch reflektieren.

Lernpartnerschaften

Grundidee:

 

Die Möglichkeit schaffen, Wirtschaft und Schule zu vernetzen, um für die einzelnen Schüler den Übergangsprozess von der Schule in die Berufswelt zu erleichtern. Zielsetzung ist u.a., die Sozialkompetenz der Schüler, die oft auch über Erfolg oder Misserfolg bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz entscheidet, zu fördern. Dies soll durch Praktika, Betriebsbesichtigungen, Bewerbungstraining und Praxistipps erreicht werden, so dass den Schülerinnen und Schülern ermöglicht wird, schneller und professioneller einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

 

Diese Partnerschaft bereichert die Schüler. Sie erhalten wertvolles Training rund um die Bewerbung, erfahren eine Produktionsstätte vor Ort und sind so nicht auf anonyme Beispiele aus dem Lehrbuch angewiesen.

 

Nachfolgend die Betriebe, mit denen unsere Schule eine Lernpartnerschaft eingegangen ist, um diese Ziele realisieren zu können:

 

 

Zur Unternehmensphilosophie und Homepage der Firma

 

 

 

 

  

Weitere Netzwerkpartner

Neben den Firmen und Institutionen haben weitere wichtige Netzwerkpartner bei der Berufsorientierung eine wichtige Funktion:

 

 

Die Berufliche Bildung gGmbH:

 

Am Ende der Klassenstufe 8 gibt es für die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern den "Startschuss BORS".

  • Für die Eltern wird ein spezieller Elternabend angeboten, der einen Überblick über die berufliche Orientierung ihrer Kinder an der Realschule gibt.
  • Die Schülerinnen und Schüler absolvieren in Zusammenarbeit mit BBQ Workshops: In zwei Blöcken kann jeder insgesamt vier Berufe bzw. Berufsfelder kennenlernen. Hierzu stehen bis zu 12 Firmen bereit, die ihre Ausbildungsbotschafter (i.d.R. Auszubildende) zur Verfügung stellen. Nach einer kurzen Vorstellung haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit den Ausbildungsbotschaftern "auf Augenhöhe" ins Gespräch zu kommen.

 

 

Die Agentur für Arbeit (AfA):

 

Ab dem Schuljahr 2016/2017 findet an jedem 1. Schul-Mittwoch für die Schülerinnen und Schüler eine Berufsberatungs-Sprechstunde (14:00 – 17:15 Uhr) in den Räumen der Realschule durch die AfA statt. Hierfür muss man sich jedoch bis zum 15. des jeweiligen Vormonats anmelden! Die Anmeldung erfolgt über den Briefkasten am BORS-Infobrett (Altbau, EG).

 

Anmeldeformular (zum Download)

 

Für die Eltern der Klassenstufe 9 werden spezielle Elternabende im "Berufsinformationszentrum" abgehalten. Die Einladung hierzu erfolgt rechtzeitig schriftlich.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 werden in einem bestimmten Zeitfenster ebenfalls Termine angeboten, mit dem Ziel, den jeweils passenden "Anschluss" für die Zeit nach der Abschlussprüfung zu finden.

Weitere Kooperationspartner

Weitere enge Beziehungen unterhält die Realschule Rottweil zu folgenden Betrieben bzw. Schulen:

 

 

 

 

 

In jedem Schuljahr absolvieren die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 das TOP BORS, das über eine Woche hinweg die Möglichkeit bietet, sich in den Betrieben "umzusehen". An Praktikumsstellen haben unsere Schülerinnen und Schüler eine reichhaltige Auswahl, z. B. bei folgenden Firmen:

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

Das Berufswahlsiegel

Für unsere Bemühungen wurde die Schule 2012 erstmals mit dem "Berufswahlsiegel" ausgezeichnet. 2015 wurde die Zertifizierung erneuert:

 

 

Die Zertifizierung

Praktikumsberichte

Zertifizierungen

 

 

Kontakt

Schnellzugriffe

Stadt Rottweil

SCHULEWIRTSCHAFT - Region Rottweil

Schulamt Donaueschingen

   

Aktuelles

 

Nützliches



 

Schließfachanlage

 

Schülermensa

 

Für unsere Fahrschüler