Willkommen auf der Seite der Realschule Rottweil

Zertifizierungen

 

 

Kontakt

Lernstandserhebungen

Lernstandserhebungen sind standardisierte Testverfahren, die den erreichten Lernstand von Klassen sowie von einzelnen Schülerinnen und Schülern in Bezug auf die Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz zu einem bestimmten Testzeitpunkt untersuchen.

 

Ab dem Schuljahr 2015/2016 ersetzen diese zentralen Erhebungen die seitherigen "Diagnose- und Vergleichsarbeiten (DVA)".

 

Die Ergebnisrückmeldungen liefern objektive Informationen, die sowohl von den Fachlehrkräften als auch von Lehrer- und Schulteams zur datengestützten Weiterentwicklung von Schule und Unterricht genutzt werden können.

  

Die Lernstandserhebungen

 

Realschulabschlussprüfung

Schulfremdenprüfung

Ein Schulabschluss bildet die unverzichtbare Grundlage für den Start in eine erfolgreiche Berufsausbil­dung.

Neben dem "ordentlichen" Abschluss der jeweiligen Schulart (an unserer Schule der Real­schul­abschluss nach erfolgreicher Prüfung am Ende der 10. Klasse) gibt es zahlreiche weitere Mög­lichkeiten, einen Schulabschluss zu erwerben. Hierzu zählt die "Schul­fremdenprüfung":

 

  • Einige Jugendliche der Klassenstufe 9 laufen Gefahr, dass sie die Schule ohne Abschluss verlassen müs­sen. Dies ist dann der Fall, wenn sie die 9. Klasse aktuell wiederholen bzw. die 8. Klasse wiederholt haben und am Ende des Schuljahres erneut die Versetzung nicht schaffen. Da nach fünf auf die Grundschule aufbauenden Schuljahren die allgemeine Schulpflicht erfüllt  ist, werden diese Jugendliche auch nicht mehr von einer Werkrealschule/Hauptschule aufgenommen und bleiben so (zunächst) ohne Schulabschluss.
  • Darüber hinaus gibt es Jugendliche in der Klassenstufe 9, die so schwache Leistungen zeigen, dass eine Versetzung am Ende des Schuljahres nicht sehr wahrscheinlich ist. In diesen Fällen stellt sich häufig die Frage, ob eine Wiederholung überhaupt sinnvoll ist. Nach unseren Erfahrungen ist es häufig besser, nach der Klas­senstufe 9 in eine berufliche Ausbildung zu wechseln. Hierzu ist jedoch zwingend ein Schulabschluss notwendig.

 

In den o.g. Fällen bietet es sich an, die "Hauptschulfremdenprüfung" zu absolvieren. Auf diesem Weg kann man den qualifizierten Hauptschulabschluss erreichen, an den sich dann weitere schulische wie berufliche Ausbildungen anschließen können.

 

Ab dem Schuljahr 2016/2017 werden für die Hauptschulfremdenprüfung spezielle Vorbereitungskurse angebo­ten. Diese beginnen mit dem 2. Schulhalbjahr und finden einmal pro Woche an einem Nachmittag im Umfang von zwei Unterrichtsstunden statt. Vorab gibt es an der zugewiesenen Werkrealschule einen Informationsnachtmittag. Die Anmeldung zu diesem Vorbereitungskurs muss bis spätestens 26. Januar bei uns eingehen.

 

Eine Anmeldung zur Hauptschulfremdenprüfung muss (duch einen Erziehungsberechtigten) bis spätestens 1. März (direkt beim Staatlichen Schulamt) erfolgen!

 

 

Ausführliche Infos zur Hauptschulfremdenprüfung

 

Anmeldeformular HSFP 2018

Schüler_innen der Klassenstufe 9, die sich mit dem Gedanken tragen, die "Hauptschulfremdenprüfung" abzulegen, sollten sich mit ihren Klassenlehrkräften beraten.

 

Die Schulleitung wird ggf. bis 26.01.2018 "mögliche Kandidaten" direkt dem Schulamt mitteilen. Die Anmeldung selbst muss jedoch zwingend über die Erziehungsberechtigen bis 01.03.2018 an das Staatliche Schulamt Donaueschingen erfolgen! Parallel dazu sollte man am "Vorbereitungskurs" teilnehmen.

 

Die dafür erforderlichen Anmeldeunterlagen können HIER von unserer Webseite heruntergeladen werden.

 

Im Bedarfsfall steht die Schulleitung gerne beratend zur Seite.

 

Allen Teilnehmern: Viel Erfolg!

Zertifizierungen

 

 

Kontakt

Schnellzugriffe

Stadt Rottweil

SCHULEWIRTSCHAFT - Region Rottweil

Schulamt Donaueschingen

   

Aktuelles

 

Nützliches



 

Schließfachanlage

 

Schülermensa

 

Für unsere Fahrschüler